fbpx

Ingenieur erfindet: Schutzhütten für Obdachlose, die im Winter Wärme speichern! (mit Video)

 

Da der Winter bereits hier ist, ist es unmöglich, nicht an Obdachlose zu denken.

 

Natürlich ist ein warmes Zuhause zu haben großartig. Wir sind ständig umgeben von Familie, Positivität und hoffen auf eine bessere Zukunft. Vielleicht liegt es an diesem Komfort, dass wir diejenigen vergessen, die weniger glücklich sind als wir..

 

 

Nimm dir als Beispiel Obdachlose… Während wir hier sitzen und darüber nachdenken, was für ein schreckliches Leben sie mitten im Winter auf den Straßen führen können, hat ein Mann es gewagt, uns alle zu inspirieren. In dieser Schnee- und Frost-Zeit erfand ein französischer Ingenieur, der daran glaubt, Gutes für die Menschheit zu tun, das Einzige, was Obdachlosen fehlt -ein Zuhause.


>> EU plant Verbot für CBD-Extrakte und will Handel vorläufig unterbinden!


Durch die extrem niedrigen Temperaturen in Europa getrieben, fand der Designer einen Weg, den Menschen auf der Straße ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Heute gibt es in Frankreich rund 3’000 Obdachlose. Aus diesem Grund erfand Geoffroy de Reynal, ein Experte für Energietechnik eine wundervolle Lösung.

 

 

Während seiner Tätigkeit als Qualitätsmanager auf verschiedenen Baustellen setzte er seinen Plan und sein Wissen in die Praxis um und ging diesem Anliegen angemessen entgegen. Der Designer hat ein Iglu-ähnliches Zuhause erstellt, das denjenigen dienen soll, die kein Zuhause haben. Das Iglu kann überall aufgestellt werden und ist für eine Person geeignet. Es besteht aus Polyethylenschaum und ist innen mit Aluminiumfolie geschichtet. Da das Haus aus zwei Schichten besteht, ist es im Innern ca 15°C wärmer als Ausserhalb.

De Reynal gab seiner Erfindung einen Namen – das “Iglou”. Aber warte, es gibt noch mehr dazu! Der Unterstand hat eine Wärmeisolierung im Inneren, die die Innentemperatur um 20°C erhöht. Darüber hinaus verfügt es auch über eine Mini-Solarbeleuchtung, die die Privatsphäre und die Verwaltung des Lichtes verbessert.

 

 

Frankreich ist nicht nur vom Winter geprägt, sondern auch momentan ein sehr turbulentes Land. Mit Demonstranten auf der Straße ist diese Erfindung auch ein sicheres Haus für Obdachlose. Bei Beschädigung kann es repariert werden und ist außerdem wasserdicht und recycelbar. Was für ein Design, oder?

 

 

Der Erfinder testete zunächst neun dieser Iglous in Bordeaux, Frankreich. Das Iglou erwies sich als voller Erfolg in Bordeaux, und plötzlich wollte jeder Obdachlose auch eines haben.

 

 

Geoffroy de Reynal arbeitet mit einer klaren Mission und setzt auf seine Fähigkeiten zur Lösung sozialer Probleme. Er hat bewiesen, dass die Menschheit noch existiert. Darüber hinaus bewies er mit dieser Kreation, dass gute und bezahlbare Ideen von der Öffentlichkeit niemals ignoriert werden. Hoffentlich dient uns diese Geschichte als Motivation. Ein Wille, es besser zu machen und unseren Gemeinschaften etwas zurückzugeben.

 

 

Lass uns gemeinsam die Welt zu einem besseren Ort machen.

Wer ist dabei?

 

Quelle: 

erhöhtesbewusstsein


Siehe auch:

– Das könnte weltweit die beste Nahrung gegen Herzinfarkt, Bluthochdruck usw. sein!
Erstmalig Cannabidiol (CBD) an Krebspatienten erfolgreich getestet

– Die fatalen Auswirkungen von Elektrosmog auf unsere Gesundheit
– Krebs: Wichtiges Video aufgetaucht – Keine Krebszellen sondern Parasiten ?!
– Kurkuma mit Honig – Ein Hyper-Antibiotikum, das kein Arzt empfiehlt!
– “Pflanzen-Lampen” aus der Fotosynthese von Pflanzen in peruanischem Dorf
– Norwegen verbietet alle Palmöl-Biokraftstoffe zum Schutz des Regenwaldes
– Grünes Blut – Chlorophyll und die Geheimformel für ein gesundes Leben
– Super-Hormon kann Schlafprobleme lösen, Gehirn entgiften & Immunsystem stärken!
– Good News! Trump erlaubt Marihuana und nicht zugelassene Heilmittel für Todkranke


Wirbelsäulenaufrichtung Zuhause lernen

Geistiges Heilen kann jeder relativ schnell erlernen, war dir das bekannt?

Die Meisten denken, dies sei eine Fähigkeit, die nur bestimmten Menschen in die Wiege gelegt wurde, wenn es beispielsweise darum geht, nur durch die Methode des Geistigen Heilens,  Beckenschiefstände zu begradigen oder sonstige Krankheiten, die mit der Wirbelsäule zusammenhängen, erfolgreich zu behandeln.

Die Wirbelsäulenaufrichtung konnte schon helfen bei Skoliosen, Bandscheibenvorfälle, Beinlängedifferenz, Becken- und Hüftschiefstände, Knieschmerzen, Fußgelenkprobleme, Arthrosen, Atmungsstörungen, ADS, Herzrythmusstörungen, Morbus Bechterew, Tinnitus, seelische und emotionale Schmerzen, uvm. Man kann sie bei sich selbst anwenden und benötigt keine kostenpflichtigen Sitzungen bei Heilern oder möglichen Scharlatanen. 

Für viele Menschen jedoch, ist dieses Thema ein völlig neues Gebiet, daher ist es absolut sinnvoll, sich das hier empfohlene kostenlose Online Training mit Faheem Kenanoglu anzusehen, welcher in jahrelanger praktischer Erfahrung, sein teils für viele noch geheimes Wissen zur Verfügung stellt und einen fantastischen Einblick in die Welt Deiner eigenen Kräfte gewährt. 

 

>> Hier geht’s zum Training <<

Hinterlasse einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Frau Mustermax

8 Monaten ago

“[…]die die Innentemperatur um 200°C erhöht.” So kann man sein Obdachlosen Problem auch diskret lösen… Ein Schelm, wer böses dabei denkt. Hier liegt offensichtlich ein Tippfehler vor!

Freie Medien

8 Monaten ago

in der Tat, danke!

Newsletter

Durch das Absenden des Formulars wird Deine E-Mail Adresse an den datenschutz-zertifizierten Newsletter-Software-Anbieter Mailchimp zum technischen Versand meines Newsletters übermittelt. Die Einwilligung kann jederzeit von Dir widerrufen werden. Weitere Informationen findet Du in der Datenschutzerklärung.

Durch das Absenden des Formulars wird Deine E-Mail Adresse an den datenschutz-zertifizierten Newsletter-Software-Anbieter Mailchimp zum technischen Versand meines Newsletters übermittelt. Die Einwilligung kann jederzeit von Dir widerrufen werden. Weitere Informationen findet Du in der Datenschutzerklärung.

Copyright 2018 Freie Medien © All Rights Reserved