Autistischer Junge mit 9 Jahren spricht das erste Mal nach nur zwei Tagen CBD-Öl Anwendung


Als er erst 10 Monate alt war, wurde bei dem in Puerto Rico lebenden Kalel Santiago eine seltene Form von Kinder-Krebs festgestellt, die als Neuroblastom bekannt ist, und die über zwei Jahre Operationen, Chemotherapie und Strahlenbehandlung nach sich zog.

 

Als er 3 Jahre alt war, wurde Kalel als krebsfrei erklärt, jedoch war die Freude über den Triumph im schmerzvollen Kampf gegen die tödliche Krankheit nur von kurzer Dauer.

 

 

Vom Krebs zum Autismus

Bei ihm wurde schwerer, nonverbaler Autismus diagnostiziert. Einige Kinder mit nonverbalem Autismus haben Schwierigkeiten zu sprechen, während andere überhaupt nicht sprechen. Kalel fiel in die zweite Kategorie. Abiel Gomez Santiago, Kalels Vater, sagte zu Yahoo News:

„Während er im Krankenhaus war, bemerkten wir, dass er überhaupt nicht spricht und er hatte ein seltsames Verhalten an sich, das nicht in Ordnung war, dazu folgte ein Flattern der Hände und ein Gehen auf Zehenspitzen. Aber wir warteten, bis er 3 und krebsfrei war, um sein Verhalten zu untersuchen.“

Abiel und seine Frau Gladys begannen daraufhin, sich sowohl mit nonverbalem Autismus auseinanderzusetzen als auch sämtliche Therapien zu finden, die dabei helfen könnten, die Störung ihres Sohnes zu lindern. Weil sie Kalel einschulen wollten, erhielten sie für ihn die Aufnahme in einer Surf-Therapie-Schule in der Nähe ihres Zuhauses. Danach stießen die Eltern durch eine Spendenveranstaltung im April auf eine neue, jedoch kontroverse Behandlung, von der behauptet wurde, dass sie auf dramatische Weise die Symptome von Epilepsie und Autismus erleichtern: Hemp Health, ein Hanföl, das reich an zusammengesetztem Cannabidiol (CBD) ist.

 

 

Die amerikanische Food and Drug Administration (FDA) erklärt, dass Produkte wie Hemp Health unsicher und unreguliert seien. Und deshalb ist ihr Verkauf als „Nahrungsergänzungsmittel“ illegal. Allerdings ist Hemp Health nicht verschreibungspflichtig, da es aus Nutzhanf – und nicht aus Marihuana – gewonnen wird. In Deutschland, Österreich & Schweiz sind Vollspektrum CBD-Öle bereits frei und legal zu erhalten, allerdings hat die EU Lebensmittelbehörde kürzlich verkündet, dass der freie Handel von CBD-Extrakt unterbunden werden soll. Offensichtlich wirkt es zu breit und effektiv, so dass die Pharmaindustrie dadurch Umsatzeinbußen verzeichnet. Ein Schelm wer böses dabei denkt…

Die Santiagos waren sich der negativen Reaktion ihres Umfeldes im Zusammenhang mit Cannabis-Öl bewusst; jedoch nahmen sie eine kleine Probeflasche Hemp Health, um sie Kalel zu verabreichen, als Puerto Rico im Mai 2015 Marihuana für medizinische Zwecke legalisiert hatte. 

Als sie ihm Hemp Health zweimal täglich (wie auf dem Etikett angegeben) für nur zwei aufeinanderfolgende Tage direkt in den Mund gesprüht hatten, waren sie erstaunt, das Ergebnis zu „hören“: Kalel sprach seine ersten Worte. Er überraschte uns in der Schule, indem er die Vokale A-E-I-O-U sprach. Es war das allererste Mal.

Sie können sich nicht vorstellen, was wir dabei empfanden, zum ersten mal Kalels Stimme zu hören. Es war erstaunlich. Wir sagten zu uns, nun, das einzige, was wir anders gemacht hatten, war, das CBD zu benutzen. Es hat nicht lange gedauert, bis Kalel Konsonanten benutzte und Klänge in Worte verwandelte. Er sagte, „amo mi mama“, was „ich liebe meine Mutter“ bedeutet. Ich weiß nicht, wie ich den CBD-Herstellern danken sollIn Europa gibt es wie Hemp Health, vergleichbare Hanf-Öle mit dem Vollspektrum an CBD, allerdings auch in hochwertiger Bio-Qualität.

 

 

Dieses CBD-ÖL half bereits 37700 Menschen

HIER findet man in Österreich gewonnenes 100 % Bio-CBD-Öl aus nachhaltigem, ökologischem Anbau. Dabei werden KEINE Pestizide, Insektizide oder Herbizide verwendet. Alle hier aufgezählten Öle sind THC-frei und nicht psychoaktiv. Sie sind ohne Zusatz von Farbstoffen, Konservierungsmitteln oder künstlichen Aromen, geeignet für Veganer und Vegetarier. Dieses CBD-Öl wird mittels CO2-Extraktion gewonnen, was das schonendste Verfahren darstellt. Außerdem bleiben alle wertvollen Inhaltsstoffe im Extrakt enthalten. Es handelt sich hierbei um sogenannte Vollspektrum-Produkte, was bedeutet, dass alle Inhaltsstoffe der Hanfpflanze darin enthalten sind. Durch Studien wurde belegt, dass die Anwesenheit von Terpenen, Flavonoiden und anderen Cannabinoiden die Wirkungen des CBD-Öls noch erhöhen. So kann der Körper beispielsweise in Anwesenheit von Cannabidiolsäure (CBDa) doppelt so viel CBD aufnehmen und metabolisieren wie regulär.



Siehe auch: CBD-Öl mit Vollspektrum – Ein Dorn im Auge der Pharmaindustrie?


Keine anekdotische Evidenz

Obwohl man nicht vergessen darf, dass dieselben Behandlungen nicht bei jedem funktionieren, kann die Erfahrung der Santiagos jedoch nicht als „anekdotische Evidenz“ abgestempelt werden, da sie eindeutig nachweist, dass Hanföl heilende Eigenschaften besitzt. Kalels Surf-Therapeut, Dr. Giovanni Martinez, ein klinischer Psychologe in Puerto Rico, der seine eigenen Forschungen über CBD durchführt, sagte gegenüber Forbes:

“Kalel begann das Produkt vor drei Wochen zu benutzen. Er war ein absolut nonverbaler Patient. Er machte nur Geräusche. Die einzige Veränderung bei seinen Behandlungen, war die Verwendung von CBD. Ich bin sehr beeindruckt von den Sprachfähigkeiten, die er sich angeeignet hat. Als Kalel nicht kommunizieren konnte, verschlechterte sich sein Verhalten, weil er sich entsprechend seiner Frustrationen benahm, aber als er seine  Kommunikationsfähigkeiten erweiterte, hat sich sein Benehmen verbessert. Er lacht jedesmal, wenn er seine Stimme hört.”


Erfahrungen sprechen für sich

Ironischerweise stuft die FDA in den USA, CBD-basierte Behandlungen als riskant ein, indem sie sich darauf stützt, dass es sehr wenige „laborgestützte“ Studien gäbe, die Cannabinoide mit einer Behandlung für Autismus verknüpfen, aber sie versäumt dabei, die auf dem realen Leben basierenden Erfahrungen Tausender Eltern (die sich für Cannabis-Öl entschieden und damit ihre Kinder heilten) als Beweis dafür zu berücksichtigen, seine Verwendung zu legalisieren oder zu regulieren. Diese Vorgehen kennt man aber auch von anderen alternativen Mitteln die zu Heilzwecken eingesetzt werden und den Profit der Pharmalobby gefährden.

Sollten Eltern von schwer autistischen Kindern zur Linderung auf medizinisches Marihuana zurückgreifen, wenn sie nichts zu verlieren haben oder doch lieber mit Chemie vollpumpen und ruhigstellen? Sind Produkte wie Hemp Health oder BioCBD.at eine Bedrohung oder ein winziger Hoffnungsschimmer?

Bitte teile Deine Gedanken im nachfolgenden Kommentarbereich mit.

 

Quelle:

Bewusst-vegan-froh

 

 

 

Siehe auch:

Studie: THC entfernt plaquebildende Alzheimerproteine aus dem Gehirn
– 20 gesundheitliche Gründe warum Cannabis nicht legalisiert werden soll
– 80 jähriger Zahnarzt mit Lungenkrebs wurde durch Cannabis-Öl geheilt
Depressionen, Ängste und Stress – Cannabis reduziert alles davon!
– Cannabis lässt Tumore kleiner werden und die Regierungen wissen es seit 1974
– Trump erlaubt Marihuana und nicht zugelassene Heilmittel für Todkranke
Erstmalig Cannabidiol (CBD) an Krebspatienten erfolgreich getestet
– Selbsthelfer Buch bedroht Lobbyisten und bringt Kartenhaus zum Wackeln
– Die fatalen Auswirkungen von Elektrosmog auf unsere Gesundheit
– Krebs: Wichtiges Video aufgetaucht – Keine Krebszellen sondern Parasiten ?!
– Nimm jeden Tag Apfelessig ein, um diese gesundheitlichen Beschwerden
– Aluminium: Weshalb Sie unbedingt Aluminium-Verpackungen meiden sollten

 

 

Leave a comment


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Juergen

1 Jahr ago

#NOMENSREA

cbd-lodge

6 Monaten ago

Ein sehr beeindruckender Bericht, es wäre schön wenn dieses Mittel die nötige Untertützunge bkommen würde und man nicht dagegen ankämpft.

Newsletter

Durch das Absenden des Formulars wird Deine E-Mail Adresse an den datenschutz-zertifizierten Newsletter-Software-Anbieter Mailchimp zum technischen Versand meines Newsletters übermittelt. Die Einwilligung kann jederzeit von Dir widerrufen werden. Weitere Informationen findet Du in der Datenschutzerklärung.

Durch das Absenden des Formulars wird Deine E-Mail Adresse an den datenschutz-zertifizierten Newsletter-Software-Anbieter Mailchimp zum technischen Versand meines Newsletters übermittelt. Die Einwilligung kann jederzeit von Dir widerrufen werden. Weitere Informationen findet Du in der Datenschutzerklärung.

Copyright 2018 Freie Medien © All Rights Reserved